Am Riederberg war am Freitag (31.8.2018) ein Fahrer mit seinem Skoda mit einem Anhänger in Richtung Sieghartskirchen unterwegs.

Er verlor in der Klosterkurve  die Kontrolle über sein Gespann. Der Anhänger schlitterte in zwei entgegenkommende Fahrzeuge.Um 17:55 Uhr wurden unsere Einsatzkräfte zum Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen alarmiert.

Der Lenke eines Audi A6 wurde beim Aufprall verletzt und nach der Erstversorgung vom Rettungsdienst des Roten Kreuz Tulln in das Donauklinikum nach Tulln transportiert. An den beiden touchierten Fahrzeugen entstand enormer Sachschaden. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Bundespolizei.

Die Feuerwehr bargen zwei Fahrzeuge und stellten sie gesichert ab. Ebenso wurde der Anhänger aus dem Straßengraben geborgen und von der Einsatzstelle verbracht. Die Landesbundesstraße musste von Wrackteilen befreit werden und auslaufende Betriebsmittel gebunden werden.

Während den Bergungsarbeiten musste die LB1 für den Verkehr wechselseitig angehalten werden. Es kam zu einer umfangreichen Verkehrsbehinderung.

 

Im Einsatz standen:

Feuerwehr Ollern mit drei Fahrzeugen (KRF-S, RLFA-T, MTF) und 12 Mitgliedern

Rotes Kreuz Tulln mit 1 RTW und 2 Sanitätern

Bundespolizei Polizei Sieghartskirchen, Polizei Gablitz, Polizei Pressbaum mit je einer Streife und 6 Beamten

 

 

  • 20180831.1
  • 20180831.2

 

 

Fotos & Text : Presseteam, FF - Ollern