Kurz nach 13:15 Uhr wurden die Feuerwehren Rappoltenkirchen, Sieghartskirchen und Ollern zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der L123 bei Rappoltenkirchen gerufen.

Ein vorbeifahrender Traktorlenker entdeckte in einem 10 Meter tiefen Graben einen verunfallten PKW mit eingeklemmter Person. Die gerufenen Einsatzkräfte haben unverzüglich mit der Befreiung der ansprechbaren, aber verletzten Person begonnen. Mit dem hydraulischen Rettungsgerät wurde Zugang zum PKW geschaffen.

Der verletzte Lenker konnte aus seiner misslischen Lage befreit werden. Der Unfall dürfte sich vermutlich schon in der Nacht ereignet. Der Notarzt führte die Erstversorgung durch. Nach der Menschenrettung wurde der schwer deformierte PKW mittels Seilwinde und Kran geborgen. Nach rund 2 Stunden konnten die Feuerwehren wieder einrücken.

 

 

  • 20180817_01
  • 20180817_02
  • 20180817_03
  • 20180817_04
  • 20180817_05
  • 20180817_06
  • 20180817_07
  • 20180817_08
  • 20180817_09

Fotos & Text: FF-Rappoltenkirchen