Am Samstag, 26.05.2018, fand anlässlich des 140 Jährigen Bestandsjubiläums der Stadtfeuerwehr Tulln am Messegelände ein „Tag der Einsatzorganisationen“ mit einem Festakt und der Segnung des neuen Hilfeleistungsfahrzeuges 3 statt.

Ab 09:00 Uhr kamen bereits zahlreiche Besucher auf das Messegelände und erkundeten die Einsatzfahrzeuge, Hubschrauber und Infostände der verschiedensten Organisationen. Bei zwei Einsatzvorführungen wurde die Rettung von eingeklemmten Personen bei einem Verkehrsunfall und später das löschen eines Fahrzeugbrandes demonstriert.

Um 13:00 Uhr konnten, im Rahmen eines Festaktes anlässlich unseres 140-Jährigen Jubiläums und die Segnung des neuen Einsatzfahrzeuges, Feuerwehrkommandant Dr. Alfred Eisler neben den zahlreichen Besuchern auch viel Ehrengäste, an der Spitze Landesrat Dr. Martin Eichtinger in Vertretung von Frau Landeshauptfrau Mag. Johann Mikl-Leitner,begrüßen. Nach einem Informationsfilm über die Einsatzaufgaben referierte der Feuerwehrkommandant über die Geschichte der Stadtfeuerwehr. Es folgte die Vorstellung des neuen Einsatzfahrzeuges sowie die Segnung durch Herrn Prior Feuerwehrkurat Pater Christoph Mayrhofervom Stift Göttweig und Frau Pfarrer Ulrike Nindler von der evangelischen Kirche Tulln.Herr Direktor Mag. Karl Hameder durfte im Namen der Raiffeisenbank Tulln einen Spendenscheck über € 1.000,-- übergeben.

Beförderungen:

Probefeuerwehrmann (PFM) Pia Miniböck wurde zum Feuerwehrmann (FM) und Feuerwehrmann (FM) Ingo Blaha zum Oberfeuerwehrmann (OFM) befördert.

Auszeichnungen:

Durch Bürgermeister Mag. Peter Eisenschenk wurde die Verdienstmedaille der Stadtgemeinde Tulln für verdienstvolle Feuerwehrtätigkeit in Bronze an Thomas Marchhard, BSc und Thomas Novak sowie in Silber an Jürgen Sauter und Christoph Biack verliehen.Anlässlich seines 50. Geburtstages und seiner langjährigen Tätigkeit wurde Herrn Löschmeister Robert Völkl jun. der Goldene Ehrenring der Stadtfeuerwehr Tulln verliehen.

Durch Landesbranddirektor Dietmar Fahrafellner, MSc wurde Herrn Hauptbrandinspektor Gerhard Müller das Verdienstzeichen zweiter Klasse des NÖ Landesfeuerwehrverbandes verliehen.

Bei einer anschließenden Podiumsdiskussion gab es einen gemeinsamen Ausblick in die Zukunft des Feuerwehrwesens durch Landesbranddirektor Dietmar Fahrafellner, Stadträtin Susanne Stöhr-Eißert und Nationalrat Johann Höfinger. Abordnungen der Feuerwehr Zerknitza aus Slovenien und der Feuerwehr Albersloh aus Deutschland überbrachten Gastgeschenke und festigten die Internationale Feuerwehrfreundschaft.

 

 

  • 20180527 (11)
  • 20180527 (12)
  • 20180527 (13)
  • 20180527 (15)
  • 20180527 (16)
  • 20180527 (21)
  • 20180527 (22)
  • 20180527 (23)
  • 20180527 (24)
  • 20180527(1)
  • 20180527(10)
  • 20180527(2)
  • 20180527(3)
  • 20180527(4)

 

 

Fotos & Text : Presseteam, FF - Stadt Tulln