In diesen Tagen stellten sich 24 Mitgliedern der Feuerwehr Ollern nach neun Vorbereitungswochen erfolgreich..

der Ausbildungsprüfung Atemschutz in der Stufe Bronze. Diese Prüfung dient zur Vertiefung und Erhaltung der Kenntnisse für den Atemschutzeinsatz. Sie unterstützt die Ausbildung der Feuerwehrmitglieder und ist deshalb eine wichtige Voraussetzung für einen reibungslosen sowie sicheren Einsatzablauf.

Alle sechs Atemschutztrupps mussten gestellte Aufgaben bei vier Stationen innerhalb entsprechender Zeitvorgaben absolvieren. Das Prüferteam unter Leitung von Bezirkssachbearbeiter Hannes Mann bewertete die Abläufe und konnte allen Trupps das Erreichen des Ausbildungsziels bestätigen.

„Die sehr intensive Ausbildungszeit hat unsere Teilnehmer und das Ausbildungsteam enorm gefordert. Die dabei gesammelten Erfahrungen und die gefestigten Kenntnisse zeigen, dass es sich definitiv gelohnt hat. Rund 660 Ausbildungsstunden wurden dafür aufgebracht,“ so Ausbildungsleiter Christoph Gruber.

„Ich bin stolz, dass so eine motivierte Mannschaft für unsere Bevölkerung bereitsteht, um im Ernstfall rasch Hilfe zu leisten. Es werden somit in der Feuerwehr Ollern aktuell 434 Leistungsabzeichen getragen,“ so Kommandant Stefan Obermaißer.

Bürgermeisterin Josefa Geiger, Abschnittsfeuerwehrkommandant Leopold Mayer und Bezirksfeuerwehrkommandant Herbert Obermaißer zeigten sich von der Leistung beeindruckt und dankten für das professionelle ehrenamtliche Engagement.

 

 

Ausbildungsprüfung Atemschutz – Stufe Bronze:

 

Brezina Elvis

Brezina Sandra

Gruber Christoph

Kallenda Patrick

Kallenda Richard

Krippl Lukas

Krippl Tobias

Kurz Peter

Maier Klaus

Miklosek Andreas

Miklosek Markus

Mühlbacher Anna

Mühlbacher Josef

Mühlbacher Lisa

Obermaisser Matthias

Obermaißer Stefan

Ölsböck Ferdinand

Posch Lukas

Reinsperger Jan

Reinsperger Manuel

Reinsperger Michael

Schreiner Oliver

Schrott Philipp

Weber Thomas

 

  • 20180408.1
  • 20180408.2
  • 20180408.3
  • 20180408.4

 

Fotos & Text : Presseteam, FF - Ollern