Am 08.10.2017 wurde die Stadtfeuerwehr um 05:53 Uhr zum Brand mehrerer Müllbehälter beim Tullner Studentenwohnheim alarmiert.

 

Beim Eintreffen des ersten Tanklöschfahrzeuges an der Einsatzadresse standen vier Papiercontainer einer provisorischen Müllinsel in Vollbrand. Mit schwerem Atemschutz ausgerüstete Feuerwehrmänner begannen sofort mit zwei Strahlrohren den Brand zu bekämfen und konnten diesen rasch unter Kontrolle bringen und eine weiter Ausbreitung verhindern.

Jedoch erst nach dem die Reste des Mülles aus den verbrannten Kunststoffmüllbehältern mit Schanzwerkzeug händisch auseinander geräumt und abgelöscht wurde, konnte Brand aus gegeben werden.Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, wobei auch untersucht werden wird, ob ein Bezug zum  Brand des Müllplatzes am 20.02.2017, bei welchem auch mehrer Fahrzeuge beschädigt wurden, besteht.
Die Einsatzkräfte der Stadtfeuerwehr konnten um 04:55 Uhr wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Eingesetzt waren:
Freiw. Feuerwehr Tulln-Stadt mit Tanklöschfzg. 1 & 3 und 9 Mitgliedern
Polizei Tulln mit einem Fzg.

 

 

  • 20171008.1
  • 20171008.2
  • 20171008.3
  • 20171008.4
  • 20171008.5

 

Fotos & Text : Presseteam, FF - Stadt Tulln