Am Mittwoch am Nachmittag kam es zu einem folgenschweren Unfall von zwei Motorräder auf der Straße von Langenlebarn nach Königstetten.

 

Kurz vor der Einmündung in die L120 kam es zum Zusammenstoß in einer langgezogenen Kurve.
Ein 47 jähriger Lenker aus Baden mit Wiener Kennzeichen am Motorrad und ein 56 jähriger Biker mit Tullner Kennzeichen, wurden dabei sehr schwer verletzt. Bei einem Motorrad fing der auslaufende Sprit Feuer. Zunächst konnte ein Passant mit einem Minilöscher (0,5kg Pulver) den Brand eindämmen. Die Feuerwehr Königstetten war mit drei Einsatzfahrzeugen schnell vor Ort. Die Maschine des Tullner Lenkers konnte dann abgelöscht werden.
Ein Großeinsatz an Rettungskräften war die Folge. Drei Notärzte, zwei sogenannte First Responder und mehrere Sanitäter mit einem Notarzteinsatzfahrzeug, zwei Rettungswägen, zwei Notarzthubschrauber (C2 aus Krems und C9 aus Wien) kämpften um die Leben der beiden Lenker. Die beiden Biker wurden schließlich mit schwersten Verletzungen ind das AKH nach Wien und in die Wachauklinik nach Krems geflogen.
Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurden die Motorräder und die Wrackteile die auf einer Länge von siebzig Meter verstreut waren von der Feuerwehr geborgen. Die Landesstraße war zwei Stunden gesperrt und eine lokale Umleitung wurde eingerichtet.
 
 
  • 20170510.1
  • 20170510.2
  • 20170510.3
  • 20170510.4
  • 20170510.5
  • 20170510.6
 
 
Fotos & Text : BSB Stefan Öllerer, BFKDO - Tulln