Am 10. April wurde die FF Königstetten um 15:12 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der L120, KM 4,7, zwischen Königstetten und Tulln alarmiert.

 

Situation beim Eintreffen:

Auffahrunfall - beide Fahrzeuge befanden sich noch auf der Straße. Eine verletzte Person wurde bereits vom Rettungsdienst versorgt.

Tätigkeiten am Einsatzort:

Ein Fahrzeug wurde auf Anordnung der Polizei mittels Abschleppachse ins Gemeindesammelzentrum Königstetten geschleppt und sichergestellt. Das zweite Fahrzeug wurde seitlich abgestellt und verblieb am Unfallort. Anschließend wurde es von einem Abschleppunternehmen abgeholt. Das ausgetretene Öl wurde gebunden und die Straße gereinigt. Während des gesamten Einsatzes musste die L120 gesperrt werden.

Eingesetzt waren:

  • Feuerwehr Königstetten mit 10 Mann FF-Königstetten 1 TLF-A 3000 1 MTF-A
  • Abschleppachse
  • Polizei Tulln
  • Rettung Tulln

 

  • 20170410x.1
  • 20170410x.2

 

Fotos & Text : Ing. Herbert Polsterer, FF Königstetten